Vom Fremdenverkehrsverein

Hexe1

Hexe2


    Das Kräuterdorf Söchau liegt in 273 m Seehöhe inmitten des steirischen Thermenlandes - umgeben von sanften Hügeln und Weingärten sowie Burgen und Schlössern unweit der Thermenhauptstadt Fürstenfeld.
Neben günstigen natürlichen Voraussetzungen wie dem milden Klima, alten Laubmischwäldern, frischer Luft und angenehmer Ruhe, werden unsere Gäste von hervorragend geführten Hotels, Gaststätten, einem gemütlichen Cafehaus und Buschenschenken mit steirischer Jause und Wein verwöhnt.  Lokale Köstlichkeiten können Sie am wöchentlich stattfindenden  Bauernmarkt erwerben.

Storch
Unsere Gäste kommen teilweise von ganz weit her

Neben optimalen Voraussetzungen für Wanderungen und Radtouren (Radverleih) bieten Minigolf, Tennis, Fischen, Schwimmen in einem Erlebnisbad u.v.m. unseren Gästen die Möglichkeit zur Abwechslung. Der gesundheitsbewusste Gast kommt in unserem Kräutergärten, der Informatives für Jung und Alt bietet, voll und ganz auf seine Rechnung. Über 100 verschiedene Heil-, Gewürz- und Giftkräuter können mit oder ohne Führung besichtigt werden.

Kräuterladen Söchau

Kräutergartenführerin Marianne Riegler und Fremdenverkehrsobmann Hans Wilfling empfehlen auch Madeleine Petrovic die Söchauer Kräuterprodukte aus dem Kräuterladen im Ortszentrum

Freibad

Das Söchauer Freibad zieht Gäste aus nah und fern an

 

 

Durch die besondere geographische Lage bietet sich Söchau als Ausgangspunkt für zahlreiche Tagesausflüge zu den Sehenswürdigkeiten des Thermenlandes an. Folgende Ausflugsziele lohnen zu einem Besuch :

Infos über Riegersburg

Riegersburg 
12 km

(Infos: Bitte auf das Bild klicken)

Therme Loipersdorf: 12 km
Rognerbad Blumau: 20 km
Bad Waltersdorf: 25 km
Bad Gleichenberg: 30 km
Kumpf Therme Stegersbach: 30 km
Fürstenfelder mit "Kruzitürken- und Tabak-Museum", Stadtmuseum Pfeilburg: 9 km

Schloss Kornberg: 17 km
Schloss und Tierpark Herberstein/Stubenbergsee: 25 km
Landeshauptstadt Graz: 55 km
Ungarn/St. Gotthard: 32 km  

Auch hier gilt als oberster Grundsatz :

Einfach Wohl fühlen

"einfach wohl fühlen"

 

Information: Tourismusverband A-8362 Söchau, ( 0676 62 95 344
                        Homepage: http://www.kraeuterdorf.cc

  Abendstimmung
Auch wenn sich eine abendliche Gewitterstimmung über Söchau aufbaut, hat unsere Region ihre Reize

 Und wenn Sie gleich ganz in Söchau bleiben wollen, bietet Ihnen die Gemeinde günstige Bauplätze an

  Kräuter-Rosengarten
(Fotos)

Als 1986 der Gedanke geboren wurde, den schlummernden Tourismus in Söchau durch die Idee des Kräuterdorfes neue Impulse zu geben, waren einige SöchauerInnen noch skeptisch.

Heute ist die Kräuteridee nicht mehr wegzudenken, sogar das Gemeindelogo weist auf sie hin. Dem steigenden Gesundheitsbewusstsein der Menschen und der Rückbesinnung auf natürliche Heilmethoden konnte durch diese Impulse entsprochen werden.
    Dem Gesundheitsgedanken folgend wurden auch die Kräfte des Wassers in diese Gesinnung eingebunden: drei Kneipp-Becken
 (Wassertretbecken/ Wassertrog) bieten Erfrischung und Anregung und können unentgeltlich durchwandert werden.

2005 wurde die Anlage zu einem Kräuter-Rosengarten mit über 120 verschiedenen  Kräuter- und Rosenpflanzen umgestaltet. Die Heilkräuter -  von Majoran über Minze bis zu Eukalyptus können wegen der unterschiedlichen Entwicklungs- und Blütezeit fast das ganze Sommerhalbjahr besichtigt und "beduftet" werden.
Daneben stehen Ihnen der Hexengarten mit Giftkräutern (nur mit Führung, weil sich dort vor allem Giftpflanzen wie Tollkirsche, Schierling, Eisenhut u.ä., die in höheren Dosen eine tödliche Wirkung aufweisen, befinden
) und der Bauerngarten zur Besichtigung zur Verfügung.

Der Hexengarten ist nur mit Führung zu besichtigen Bauerngarten
Hexengarten Bauerngarten

Kräuterprodukte werden im Kräutergarten, in den Gastbetrieben oder direkt beim Selbstvermarkter zum Kauf angeboten.

Neben dem Heil- und dem Hexenkräutergarten finden sich im ganzen Ort Spuren dieses Gesundheitsgedankens in Form von lieblich angelegten Beeten entlang der Verkehrswege oder bei den Selbstvermarktern, die auch entsprechende Heil- und Gesundheitsmischungen anbieten. Dabei werden die Blätter, Blüten, Samen und Wurzeln - teilweise streng nach dem Mondkalender - verarbeitet. Neben verschiedenen Teesorten, Balsamen oder Ölen bieten die "Kräuterbauern" und das Info-Büro des FVV g'schmackige Schnäpse an, die - selbstverständlich - als Medizin eingenommen werden können ...

In den Kräutern ist die ganze Kraft der Welt.
Derjenige, der ihre geheimen Fähigkeiten kennt,
der ist allmächtig

(Indische Weisheit)

 

Kräutergarten Söchau

Die gegen Voranmeldung (( 0676 62 95 344; Preis: Euro 4.-/Person, Dauer. ca. eine Stunde) mögliche Führung durch Manuela Schweinzer und Gerlinde Rath bringt die heilende Wirkung und die magischen Kräfte dieser Pflanzen nahe. Egal, ob zur Beruhigung oder als Aphrodisiakum ...

Gespenstisch wird es bei den abendlichen Hexengartenführungen mit Fackellicht, die sich immer größerer Beliebtheit bei unseren Gästen erfreuen.

Der Pflegeaufwand ist intensiv. Alle Pflanzen müssen in mühsamer Handarbeit umhegt und geschnitten werden, egal ob an Sonn- oder Werktagen, nicht selten unter der sommerlichen Mittagshitze, weil sich unter diesen Bedingungen die ätherischen Öle am intensivsten entfalten können.

Machen auch Sie es den bisher tausenden Gästen nach und besuchen Sie unsere Kräutergärten sowie das Kräuterdorffest, welches meist Ende Juni (siehe Veranstaltungskalender) stattfindet. Diese Präsentation heimischer Produkte durch die Selbstvermarkter und die dargebotenen kulturellen Leistungen finden bereits über die Region hinaus großen Anklang.

 A’ Kräuterdörfl im Thermenland
als "liebliches Söchau" ist’s bekannt !
Ein "Kräutergarten" von b’sonderer Art
Erlesenes zu bieten hat !

Für alles ist ein Kraut gewachsen
drückt dich der Magen, zwickt die Galle:
Das Hexengarterl hilft uns alle !

Wirst munter, frisch, jung, voll Elan
komm’, schau dir das "liebliche Söchau" an !

Edeltraud Holzer

  Grüne im Kräutergarten
Die grünen Spitzenpolitiker tagten bereits mehrmals in Söchau. Im Sommer 1999 besuchten sie den Kräutergarten