PFARRE SÖCHAU

8362 Söchau 1

 

siehe auch
http://www.dekanat.at/dekanat/waltersdorf/soechau/index.php

 

Letzte Aktualisierung: 06. Februar 2016

 

Pfarrbevölkerung:   (Stand Juni 2010)    2298
 davon Römisch- katholisch 2130
            Evangelisch 42
            Orthodox  10
            weitere 22
            ohne Bekenntnis 94
Gebiet:
Gemeinde Söchau mit KG Söchau, Aschbach, Ruppersdorf, Tautendorf
Gemeinde Übersbach mit KG Übersbach, Hartl, Rittschein, Ebersdorf

   

 
 


Pfarrkirche Söchau

Filialkirche Übersbach
Filialkirche Übersbach

Geschichte: Die Pfarrkirche zum hl. VEIT wurde im 12. Jahrhundert erbaut (Altarraum)

1418 als Pfarre genannt. Oft zerstört (Ungarn, Kuruzzen, Türken....)

1662 – 1667 Bau des barocken Kirchenschiffes.

Mariazeller Muttergottes, Kopie
Die Verehrung der Kopie der Mariazeller Muttergottes führte zum Zellerfest

1710 Verehrung einer Kopie der Mariazeller Muttergottes, die

1770 zum Zellerfest (2. Sonntag im September) führte

1728 Kanzel von Remigius HORNER (schöne Einlegearbeiten)

1772 Zubau – Sakristei, Oratorium, Beicht - (=Söchauer)Kapelle (N)

1865 Zubau – Tauf- (=Übersbacher)Kapelle mit Taufstein (1500) (S)

1890 neugotischer Hochaltar mit hl. Vitus (1520) – Riegersburger Tischler

1970 innen – 1983 außen – 1991 innen renoviert

1980 Glasfenster im Altarraum von Franz WEISS gestaltet

Weiters:
1890 neuer Friedhof (vorher rund um die Kirche)

1996 Generalsanierung der Tabormauer (teilweise mit EU – Mitteln)

1999 Generalsanierung der Meßkapellen Hofbergkapelle (Hl. Kreuz) – Ruppersdorfer Dorfkapelle (hl. Florian) – Hörzkapelle (hl. Gottesmutter) so- wie des Feldkreuzes, des Tautendorfer Bildstockes, der Aschbacher Kapelle und der Gaberkapelle in Söchau (ebenfalls teilweise mit EU – Mitteln


 

Pfarrer:  

1900 – 1911 : Anton MOSER 

1911 – 1952 : Johann FORSTENAUER aus St. Marein bei Graz

1952 – 1970 : Anton STRASCHEK aus Feldbach

1970 - 2012:       Franz TAUCHER aus Wundschuh

2012 - ...... : Mag. Alois Schlemmer (Fürstenfeld)

KR Franz Taucher leitete von  1970 bis 2012 die Geschicke der Pfarre Söchau

 

Mag. Schlemmer betreut
seit 2012 die Pfarre Söchau

 

Priester aus der Pfarre Söchau gebürtig
Pfarrer Georg BIERBAUER (1882 – 1955), Grab - Söchau
Bischof Johannes RIEGLER (1901 – 1955), Grab - Witbank – Südafrika
Kaplan Karl RIEGLER (1913 – 1968), Grab - Übersbach
Pfarrer Alois SINDLER (1893 – 1969), Grab – Söchau
Kaplan Franz MAIER (1923 – 1973), Grab – Söchau
Pfarrer Anton HESCHL (1912 – 1990), Grab – Strallegg

 

Gottesdienstordnung (ab September 2012):

jeden 2. und 4. Montag im Monat:
Seniorenheim Kamille , 15 Uhr

Dienstag: Dorfkapelle Ruppersdorf und Aschbach, Hörzkapelle, Hofbergkapelle: 19 Uhr

am letzten Samstag des Monats: - Filialkirche Übersbach: 18.00 Uhr (Ostern – Ende September 19.00 Uhr) Vorabendmessen
Zweiter Samstag im Monat - Söchau:  Wort-Gottes-Feier um 18.00 Uhr (Ostern bis Ende September 19.00)
am zweiten Samstag des Monats: Wort-Gottes- Feier in Söchau um 18.00 Uhr (Ostern bis Ende September 19.00)

Sonntag
Hl. Messe in Söchau: 08,30 Uhr (außer am 2. Sonntag im Monat)
Hl. Messe in Übersbach:  08,30 Uhr  am 2. Sonntag im Monat

 

Kanzleistunden
Söchau: Donnerstag, 9 - 11 Uhr
sowie zu den Kanzleistunden in Fürstenfeld: Montag (11-12 Uhr), Dienstag (8-10 Uhr), Donnerstag (17-18 Uhr) und Freitag (8-10 Uhr)
 
 
Statistik 2015 (2014):


Taufen:  6 (18)

Erstkommunion: 17 (22)

Firmung: 19 (21)

Trauungen: 5 (3)

Kirchenaustritte: 16 (16)

(Wieder-)Eintritt: 0 (0)

Begräbnisse: 27 (29)

 


   

Gottesdienstbesuch in den letzten 30 Jahren ca. halbiert = 15 %

Matriken:

Taufbuch 1671 – 1864 Diözesanarchiv, dann Pfarramt Söchau
Trauungsbuch 1671 – 1877 Diözesanarchiv, dann Pfarramt Söchau
Sterbebuch 1674 – 1930 Diözesanarchiv, dann Pfarramt Söchau

Einige Sakralbauten in der Pfarre Söchau

Feldkreuz
Feldkreuz

Kapelle, Aschbach
Aschbacher Kapelle

Tautendorfer Kreuz
Tautendorfer Kreuz

Edeltorkreuz
Edeltorkreuz, Tautendorf

weitere Kapellen, Bildstöcke und Kreuze : siehe einzelne Katastralgemeinden