Lage

 

Söchau

Fläche: 4,97 km²
Einwohner: 722 , davon 327 männlich, 395 weiblich


Geschichte: siehe Geschichte Söchaus

 

 

Die Ergebnisse der GR-Wahl 2005 in der KG Söchau:
Gültige Stimmen: 484

  ÖVP SPÖ Grüne gültig ungültig Gesamt
KG Söchau 248 162 74 484 8 492
586 51,2% 33,5% 15,3% 100,0%    
84,0% 2,2% 14,5% -0,7%      

 

Pfarrkirche zum Hl. Veit Kirche mit neuem Kirchturm, Ren. 2003

    Von der spätgotischen Kirche (romanische Wurzeln sind anzunehmen) sind der Chor (Sternrippengewölbe, gekehlter Fronbogen) und der Turmunterbau (Portal, Schulterbogenfenster) erhalten. Zwischen 1662 und 1667 wurde das Langhaus erneuert, 1780 der für das Barock typische Zwiebelturm aufgesetzt.
Vom dritten Joch des Hauptschiffes wurden beiderseits Kapellen angefügt.
Inneres: Figur des Hl. Vitus aus 1520 im neugotischen Hochaltar
Spätgotischer Taufstein mit gedrehtem Fuß aus dem beginnenden 16. Jahrhundert.


Näheres zu Pfarrangelegenheiten auf unserer Pfarreseite

  

  Tabormauer

Die Tabormauer wurde zum Schutz vor feindlichen Angriffen im 17. Jahrhundert errichtet. Der dadurch entstandene Wehrkirchhof wird von dieser ca. 2,5 m hohen Nischenmauer abgeschlossen,  die Schießscharten sind teilweise zugemauert.

   

  Mariensäule

Sakraldenkmal mit der Figur der Maria Immaculata mit Putti. Die Inschrift „1770 Klein-Mariazell bitte für uns 1970" bezieht sich auf die seit 1770 gebräuchliche Verehrung der Kopie des Mariazeller Gnadenbildes.

Mariensäule

  

Das neue Gemeindezentrum mit Kultursaal und Dorfplatz

Neues Gemeindezentrum
Das neue Gemeindezentrum ...

Umstrittener Dorfbrunnen
... und der neue Dorfplatzbrunnen

 

Dorfplatz und Oststeirischer Hof
Der neue Dorfplatz und der Oststeirische Hof, der bereits mehrmals zum besten Seminarhotel Österreichs gewählt wurde

 

Straßenrandvegetation
Zahlreiche Kräuter im Ortsbereich unterstreichen das Kräuterdorfimage Söchaus


Im neuen Einsatzzentrum gibt es neben der Freiwilligen Feuerwehr und der Gendarmerie  auch mehrere Wohneinheiten

 

Natur  

Streuobstbäume im Ortsgebiet
Mitten im Ort befindet sich noch eine Vielzahl wertvoller ökologischer Flächen wie dieser Streuobstanlage in Nähe Bahnhof (Foto: Öko-Kataster)

        

Revitalisierter Dorfgraben
Der Dorfgraben (hier im Bereich Cafe Wilfling) wurde vor Jahren revitalisiert und stellt heute (wieder) einen besonderen Lebensraum dar

Dorfplatz
Dorfplatzlinde  im Winter

   Laubmischwald in Söchaubergen
Die artenreichen, naturnahen Laubwälder wie in hier Söchauberg zählen zu den hochwertigsten Landschaftsbereichen (Foto: Öko-Kataster)

 

Rittschein
Die alte Rittschein im Bereich der Liß'n

 

Abendrot
Kräftiges Abendrot über Söchau

  Ende